Axmann & Kollegen

Erster Termin

Bitte geben Sie bei Ihrer Erstterminsvereinbarung – wenn möglich – eine eigene Einschätzung zu dem in Frage kommenden Rechtsgebiet, damit Sie spezialisierten Rat erhalten.

Sie sollten schon zum Erstgespräch sämtliche fallbezogenen Unterlagen (Verträge, Beweismaterial etc.) mitbringen. Dies erspart erheblichen Zeitaufwand und gewährleistet eine effektive weitere Vorgehensweise sowie die schnelle und zuverlässige Beurteilung der weiteren Erfolgsaussichten. Wenn Sie sich und uns die Arbeit erleichtern und die Angelegenheit beschleunigen wollen, fotokopieren und ordnen Sie die Unterlagen.

In den jeweiligen Rechtsgebieten benötigen wir erfahrungsgemäß folgende Informationen und Unterlagen, die Sie sich hier aufrufen und ausdrucken können:

  • Arbeitsrecht

    • Arbeitsvertrag
    • Lohn-/Gehaltsabrechnungen
    • Tarifvertrag
    • Zeugnis
    • Abmahnung
    • Aufhebungsvertrag
    • Angaben zum Betrieb (wie Anzahl und Wochenarbeitsstunden der Mitarbeiter, Betriebsrat) und Angaben zu Ihrer Person (bspw. zu einer Schwerbehinderung) zum Zeitpunkt der Zustellung einer oder mehrerer Kündigungen (Achtung: Meistens gilt eine 3-Wochenfrist zur Einreichung einer Kündigungsschutzklage!)
  • Familienrecht

    • Heiratsurkunde
    • Geburtsurkunden der Kinder (alt. Familienstammbuch)
    • Einkommensnachweise (i.d.R. der letzten 12 Monate + Steuerbescheid)
    • Monatliche Belastungen
    • Angaben zur Steuerklasse
    • Ehe- und/oder Erbverträge
    • Testamente
    • Angaben zu Vermögen und Schulden
    • Titel wie bspw. Urteile, Beschlüsse, Vergleiche und Vereinbarungen
    • Jugendamtsurkunden
    • Angaben zur Staatsangehörigkeit und ggf. aktuelle Anschrift der „Gegenseite” sowie Trennungstag 
  • Verkehrsrecht

    In Unfallsachen:

    • Angaben zum Unfallgegner
    • Korrespondenz mit Versicherung(en)
    • Aktenzeichen der Polizei
    • Unfallskizze
    • Kostenvoranschlag/Sachverständigengutachten zum Fahrzeugschaden

     

    In Vertragsangelegenheiten:

    • Kaufvertrag
    • Korrespondenz mit Käufer/Verkäufer
    • Mängelliste
    • Kostenvoranschlag/Sachverständigengutachten zum Mangel
    • Chronologische Zusammenfassung des Sachverhalts

  • Strafrecht

    • Schuldvorwurf der Polizei/Staatsanwaltschaft
    • Aktueller Verdienstnachweis
    • Korrespondenz mit Behörden und allen Beteiligten
    • Ggf. ärztliche Atteste
  • Mietrecht

    • Mietvertrag
    • Erklärungen über Mieterhöhungen
    • Betriebskostenabrechnungen
    • Gewechselter Schriftverkehr
    • Lichtbilder bei Mängeln sowie Mängelliste
  • Wohnungseigentumsrecht

    • Teilungserklärung/Gemeinschaftsordnung
    • Verwaltervertrag und Verwaltervollmacht
    • Einladung und Beschlüsse der Wohnungseigentümerversammlung
    • Eigentümerliste
    • Jahresabrechnungen
    • Lichtbilder bei Mängeln sowie Mängelliste
    • Korrespondenz
  • Maklerrecht

    • Maklervertrag
    • Kaufvertrag/Mietvertrag
    • Exposé
    • Korrespondenz
  • Immobilienrecht

    • Notarvertrag
    • Grundbuchauszug
  • Reisevertragsrecht

    • Reise-/Buchungsbestätigung
    • Katalogangaben zum Hotel bzw. Angebot des Online-Anbieters
    • Allgemeine Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters
    • Kopie der schriftlichen Mängelanzeige am Urlaubsort
    • Detaillierte Auflistung der Mängel nebst Lichtbildern
    • Weitere Korrespondenz
  • Forderungsrecht

    • Rechnungen
    • Mahnungen
    • Verträge

Abschließend möchten wir Sie noch bitten, uns den Mandantenbogen ausgefüllt mitzubringen und ebenso – falls vorhanden – die Daten Ihrer Rechtsschutzversicherung, im Besonderen Ihre Versicherungsnummer.

» drucken